Die 3 besten Tipps zum Zeitvertreib

Mediamodifier @ pixabay.com -  CC0 Public Domain

Mediamodifier @ pixabay.com – CC0 Public Domain

Fidget Spinner, Hexenspiel, Jojo und Flummies – der Markt bietet so manches lustige Spielzeug für den Zeitvertreib zwischendurch. Und das ist auch nötig. Die Neue Osnabrücker Zeitung NOZ schreibt in ihrem Artikel „Stau, Kasse, Arzt: Wo warten die Deutschen am längsten?“ folgendes:

„Die Deutschen verbringen 156 Stunden pro Jahr warten vor dem Computer – immerhin mehr als sechs Tage.“

Sechs ganze Tage Wartezeit! Da könnte man eine ganze Menge erledigen. Das Problem ist, dass die Wartezeiten völlig unverhofft auftreten. Abgesehen davon können lange Ladezeiten und nervige Updates das Nervenkostüm gestresster Arbeitnehmer ganz schön unter Druck setzen. Dieser Beitrag liefert die 3 besten Tipps zum Zeitvertreib beim nervigen Warten vor dem Computer.

Kleines Teil, große Wirkung. Der Fidget Spinner hilft beim Stressabbau.

Fidget Spinner – für alle, die Energie loswerden wollen

Wie schön wäre es, den Kollegen anzuschreien oder die Tür hinter sich zuzuschlagen, wenn der Computer mal wieder streikt. Wer ein bisschen zu viel Energie hat und seine Wut loswerden will, für den ist ein Fidget Spinner perfekt geeignet. Es ist ein echtes Must-Have und liegt voll im Trend. Im Beitrag „Fingerfertigkeit gefragt: Der Sommer-Trend Fidget Spinner“ ist zu lesen:

„Neben dem spielerischen Vorzug der Fidget Spinner sollen sie bei Nervosität und lästigem Nägelknabbern helfen. Unruhige Menschen, die die Hände nicht stillhalten können, sollen sich durch die Bewegung beruhigen und ihren Puls damit runterfahren. Ebenfalls versichern die Hersteller, dass die praktischen Spielzeuge ADHS und Hyperaktivität lindern oder dabei helfen können, sich endlich das Rauchen abzugewöhnen.“

Der kleine Kerl kann ganz schön viel – da wird er doch bestimmt auch helfen, den Warte-Ärger am PC verrauchen zu lassen.

Ganzkörperkräftigung: Einfach in die Waagerechte gehen

3dman_eu @ pixabay.com - CC0 Public Domain

3dman_eu @ pixabay.com – CC0 Public Domain

Für alle, die die Zwangspausen nutzen wollen, um ihren Body zu stählen, gibt es eine sehr einfache und effektive Übung zur Ganzkörperkräftigung. Dabei braucht es nicht mehr als ein wenig Platz auf dem Boden vor dem Schreibtisch.

  1. Flach auf den Bauch legen.
  2. Dann auf die Unterarme stützen und die Zehen auf den Boden stellen.
  3. Danach den Körper anspannen und komplett vom Boden abheben.

Am Anfang ist der Liegestütz-Unterarmstand extrem anstrengend und nur wenige Sekunden zu halten. Das Ziel ist, mindestens 1 Minute in dieser Haltung zu bleiben. Jeder einzelne Muskel wird gestärkt und formt feste Oberarme, einen knackigen Hintern und schlanke Beine. Mit dem Wissen, dass 156 Stunden Wartezeit vor dem PC jedes Jahr anfallen heißt das, dass bei durchschnittlich 220 Arbeitstagen pro Tag fast eine Dreiviertelstunde Übungszeit zur Verfügung steht! Ein kleiner Teil in die körperliche Ertüchtigung zu investieren, schadet nicht.

Muskelrelaxtraining nach Jacobson

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson klingt wie ein alter Hut, der allerdings bis heute nicht an Aktualität verloren hat. Eigentlich gemacht, um gestresste Gemüter zu entspannen und heutzutage sogar von Krankenkassen gefördert, um ein drohendes Burnout abzuwenden, bietet das Trainingsprogramm viele einfache Übungen, die sich sofort im Sitzen am Schreibtisch erledigen lassen. Ideal ist zum Beispiel die Übung, von den Zehenspitzen aufwärts jede Muskelgruppe anzuspannen, die Spannung zu halten und dann wieder zu entspannen. Muskelgruppe für Muskelgruppe geht es aufwärts. Entweder so lange, bis der Rechner fertig ist oder bis die Muskeln am Oberkopf ebenfalls einmal angespannt und entspannt wurden. Danach geht es wieder abwärts vom Kopf bis in die Zehenspitzen.

Wartezeit sinnvoll nutzen baut in jedem Fall Stress ab

Im Grunde ist es egal, welcher Aktivität statt des schnöden Nichtstuns Vorrang gewährt wird. Fest steht, dass alle drei Varianten Stress abbauen und zudem den Ärger verfliegen lassen. Mit etwas Disziplin lässt sich in den unerwünschten Pausen durch ein Mini-Workout sogar ein schöner Body stylen.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen