Anderen helfen und Geld verdienen

In vielen Menschen steckt eine wohltätige Ader und so mancher würde gerne mehr soziales Engagement zeigen. Oft fehlt es leider an der Zeit und noch häufiger an dem nötigen Kleingeld. Seit kurzem gibt es im Internet eine neue Möglichkeit, anderen Menschen zu helfen, nämlich mit der Plattform LINKILIKE. Die Funktion der Internetseite ist ganz einfach und in wenigen Sätzen erklärt. Nötig ist zunächst einmal ein Facebook Account oder ein Google plus Account. Da diese beiden Plattformen sehr weit verbreitet sind, verfügt fast jeder, der regelmäßig im Internet unterwegs ist, über einen solchen Account und sehr oft auch über eine große Anzahl von Freunden. Die Anmeldung bei Linkilike ist ganz einfach, sollte aber sorgfältig gemacht werden. Angaben über Vorlieben und Hobbys müssen wahrheitsgetreu ausgefüllt werden.

Nach der Anmeldung erhält der Nutzer Contentvorschläge, die genau zu seinem Profil passen. Diesen Content teilt er mit seinen Freunden auf Google plus oder auf Facebook. Natürlich nur, wenn es ihm gefällt. Sollte ihm der Content nicht zusagen, dann ignoriert er ihn einfach. Durch das Teilen der Inhalte bekommt der Nutzer Geld, was er auf der Plattform Linkilike Sharity einer wohltätigen Organisation zugutekommen lassen kann. Der Nutzer hat die Wahl aus den verschiedensten Organisationen mit den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen. Da gibt es Institute, die sich mit dem Tierschutz befassen oder mit Entwicklungshilfe. Auch Forschungsinstitute über das Rückenmark, was querschnittsgelähmten Mitbürgern zugutekommt, können unterstützt werden. Jeder, der auf dieser Plattform tätig ist, findet bestimmt seinen Favoriten.

Wer keine so ausgeprägte soziale Ader hat oder im Augenblick das Geld selber braucht, kann diese Plattform natürlich auch nützen, um selber Geld zu verdienen. Es ist damit ohne weiteres möglich, sein Budget jeden Monat aufzubessern. User, die nicht nur den Content sondern auch Linkilike in ihren sozialen Netzwerken bekannt machen, bekommen noch zusätzlich Geld. Sie können nämlich neue Mitglieder werben. Sie bekommen nicht nur Geld für jedes neue Mitglied, sondern werden auch an deren Umsatz beteiligt. Sich hier fleißig zu engagieren zahlt sich also in bare Münze aus. Möglichkeiten der Werbung gibt es genug. Es sollten dabei nicht nur die Möglichkeiten des Internets in Betracht gezogen werden. Auch ein Aushang in der Schule, im Verein oder in der Lieblingsdisco hilft der Bekanntheit auf die Sprünge. Somit kann auch derjenige, der das Geld (noch)nicht spenden will Gutes tun. Unter den neugeworbenen Mitgliedern ist sicherlich der Eine oder Andere, dem diese Plattform gefällt, der aber das Geld nicht braucht und gerne anderen Menschen hilft. So schließt sich der Kreis, denn je mehr Menschen von dieser Plattform wissen, desto mehr Geld kann an die Hilfsorganisationen überwiesen werden.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Follow me on Twitter!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen